Emil Herzog LiveEmil Herzog Live

Innovationen und Kreativität im Team – mit Humor

Ihr Team schreibt statt dem üblichen Brainstorming ein Gedicht über Scheibenbremsen. Oder es erzählt eine Geschichte aus der Zukunft.

Der dritte Weg: Die Rettung des Unternehmens mit Spielkultur und Humor-Power.

Seien Sie nicht so ernst! Verlassen Sie die Endstation Ernsthaftigkeit und bereiten Sie dem einseitigen Denken ein Ende! Laden Sie ein zum Querdenken und Quer-handeln statt "mehr vom selben"! Nutzen Sie den Humor und die Spielkultur als starkes Medium für mehr Kreativität und Innovation.

Was ist Humor? Wir verstehen unter Humor nicht Witzeerzählen, den Klassenclown spielen oder primär lustig sein!

Humor (a sense of humour) ist die Art, wie wir die Welt um uns wahrnehmen! Also ein Mischung leben zwischen ernst und komisch.

Beispiele:

  • Irritatoren: Advocatus diaboli. Ausgebildete Mitarbeiter oder Externe, werden gezielt in Projekten und Meetings provozierend eingesetzt.
  • Innovations-Arena: 1-2x pro Jahr 1/2 Tag gibt es eine "Arena"-Veranstaltung, für Mitarbeiter/innen aller Hierarchieebenen, bei der Ideen vorgestellt, konträr diskutiert werden können.
  • Freigänger: Geschulte Mitarbeiter erhalten regelmässig die Aufgabe, in ganz andere Bereiche ausserhalb des Unternehmens sich mehrere Tage aufzuhalten (z.B. Zoo, Kindergarten, Polizei etc.) um Neues zu finden und zu erproben.
  • Oder eine Ideen-/Denkfabrik intern für Ideen "mit Auftrag" und "Ideen ohne Auftrag".

Nutzen:   

Ob mit Seminar, Beratung oder z.B. als Parodist werden Sie in Ihrer Institution dazu beitragen, ein Klima der Lebendigkeit und der Bewegung zu schaffen. Unausgeschöpfte Ressourcen liegen manchmal näher als Sie denken. Denn Humor basiert primär auf Ueberraschung!

Wichtig:

"Wenn der Rahmen stimmt, stimmt auch die Kreativität!" – Reduzieren Sie also den Erwartungsdruck ausnahmsweise mal auf ein erträgliches Minimum.........Tönt paradox, wirkt aber ganz gut!

Design by Octave 2 GmbH